zum Forum

Die Lehre Jesu im großen Evangelium Johannes


Steffi am Dienstag, den 09. Oktober 2007 um 14:35:17 Uhr

Die Lehre Jesu im Großen Evangelium Johannes ( Jakob Lorber ) besteht in der Tätigen Nächstenliebe. Sie ist der Schlüssel zur Entwicklung der Seele des Menschen.

So sagt Jesus im Großen Evangelium Johannes ( Jakob Lorber ) Band 4 Kapitel 1 Vers 8 bis 12 :

[GEJ.04_001,08] Euer Herz ist ein Acker, und die tätige Liebe ist das lebendige Samenkorn; die armen Brüder aber sind der Dünger für den Acker. Wer aus euch in den wohlgedüngten Acker viel der Samenkörner legen wird, der wird auch eine Vollernte machen. Mit je mehr Armen ihr den Acker düngen werdet, desto kräftiger wird er sein; und je mehr der guten Samenkörner ihr hineinlegen werdet, desto reicher wird die Ernte ausfallen. Wer da reichlich säen wird, der wird auch reichlich ernten; wer aber sparsam säen wird, der wird auch sparsam ernten.

[GEJ.04_001,09] Darin aber liegt die höchste Weisheit, daß ihr weise werdet durch die lebendigste Liebe. Alles Wissen aber ist ohne die Liebe nichts nütze! Darum bekümmert euch nicht so sehr um ein vieles Wissen, sondern daß ihr viel liebet, so wird euch die Liebe geben, was euch kein Wissen je geben kann! Es ist ganz gut, daß ihr drei die drei Stunden zur vielfachen Bereicherung eures Wissens und eurer Erfahrungen alleremsigst verwendet habt; aber alles das würde für sich eurer Seele wenig nützen. So ihr aber in der Folge die Zeit also emsig der Liebe zum Nächsten opfern werdet, so wird euch ein Tag schon von größerem Nutzen für eure Seelen sein!

[GEJ.04_001,10] Was nützete es euch vor Mir, so ihr euch nahe auflösen möchtet vor Verwunderung über Meine Macht, Größe und nie ergründbare Herrlichkeit, außerhalb eures Hauses aber weineten arme Brüder und Schwestern vor Hunger, Durst und Kälte? Wie elend und zu gar nichts nütze wäre ein lautes Jubel- und Lobgeschrei zur Ehre und zum Ruhme Gottes, über dem man das Elend des armen Bruders überhörete! Was nützen all die reichen und prunkvollsten Opfer im Tempel, wenn vor dessen Tür ein armer Bruder vor Hunger verschmachtet?

[GEJ.04_001,11] Darum sei euer Forschen vor allem nach dem Elend eurer armen Brüder und Schwestern gerichtet; denen bringet Hilfe und Trost! Da werdet ihr in einem Bruder, dem ihr geholfen habt, mehr finden, als so ihr alle Sterne bereist hättet und Mich gepriesen mit Zungen der Seraphim!

[GEJ.04_001,12] Wahrlich, Ich sage es euch, alle Engel, alle Himmel und alle Welten mit all ihrer Weisheit können euch nicht geben in Ewigkeit, was ihr erreichen könnet, so ihr einem Bruder, der im Elende war, wahrhaft geholfen habt nach aller eurer Kraft und nach allen euren Mitteln! Nichts stehet höher und näher bei Mir denn allein nur die wahre, tätige Liebe!



Weiterhin sagt Jesus im Großen Evangelium Johannes, Band 5, Kapitel 130, Absatz 12 :

Das Wissen und das noch so ungezweifelte Glauben allein hilft niemandem etwas, sondern nur das Handeln danach!

Diese Aussage ist ja völlig logisch, denn was nützt einem schließlich eine Lehre, wenn man sich nicht danach richtet oder womöglich sogar genau das Gegenteil davon tut.
Dies trifft ja schon auf ganz alltägliche Dinge des Lebens zu, wenn man zum Beispiel lernt ein Auto zu fahren und vorwärts fahren will und statt den ersten Gang wie man es in der Fahrschule gelernt hat den Rückwärtsgang einlegt oder im Leerlauf bleibt.

Auch in der Bibel heißt es :

Darum, wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute.
(Bibel, Neues Testament, Matthäus 7,24)

Wenn jemand dessen (Gottes) Willen tun will, wird er innewerden, ob diese Lehre von Gott ist oder ob ich von mir selbst aus rede.
(Bibel, Neues Testament, Johannes 7,17)









Name:
E-Mail-Adresse:
Überschrift:
Beitrag: